FAQ

Sofern ein bewilligter Pflegegrad vorliegt, ist die berrybox für Sie komplett kostenfrei – In diesem Fall übernimmt Ihre Pflegekasse die Kosten für Pflegehilfsmittel zum Verbrauch von bis zu 40€ (momentan 60€) monatlich. Unser Service und der Versand sind für Sie ebenfalls kostenfrei!

Der gesetzliche Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel zum Verbrauch im Wert von bis zu 40 € (momentan 60 €) monatlich besteht, wenn folgende Vorrausetzungen vorliegen:

  • Die zu pflegende Person hat einen bewilligten Pflegegrad
  • Die zu pflegende Person lebt zu Hause, in einer Wohngemeinschaft oder einer Einrichtung für betreutes Wohnen
  • Die zu pflegende Person wird von mindestens einer privaten Person (Angehöriger, Bekannter) gepflegt

Sie können eine vorgepackte berrybox auswählen oder eine Box individuell und nach Ihren Bedürfnissen auf unserer Webseite zusammenstellen. Anschließend füllen Sie das Online-Formular (Antrag auf Kostenübernahme) aus.

Nach Bestelleingang wird die Bestellung direkt bearbeitet. Wir kümmern uns für Sie um die Kostenübernahme durch Ihre Pflegekasse. Sobald uns die Genehmigung Ihrer Pflegekasse vorliegt, veranlassen wir die Lieferung Ihrer berrybox.

Selbstverständlich können Sie Ihre Boxauswahl monatlich an Ihre Bedürfnisse anpassen. Zur nächsterreichbaren Lieferung können die Produkte telefonisch oder per E-Mail neu gewählt werden. Erfolgt die Mitteilung mindestens 6 Werktage vor Ende des aktuellen Monats, so kann im Folgemonat mit den angepassten Produkten beliefert werden.

Telefonummer: +49 30 75 511 – 155

E-Mail-Adresse: service@berrybox.de

Um einen Wechsel des Anbieters vollziehen zu können, reicht in der Regel ein Anruf oder die formlose Kündigung beim alten Anbieter. 

Wählen Sie online Ihre gewünschte berrybox und füllen das anschließende Online-Formular aus. Mit der Bestellbestätigung erhalten Sie ein vorformuliertes Kündigungsschreiben, das Sie für die Anbieterkündigung nutzen können.

In der Regel wird der Antrag auf Kostenübernahme von der Pflegekasse unbefristet genehmigt, solange sich der Versicherte in häuslicher Pflege befindet und die Pflegebedürftigkeit vorliegt.

Wir melden uns rechtzeitig vor Ablauf einer Genehmigung, um die weitere Versorgung mit Ihnen sicherzustellen.

Von der Pflegekasse werden ausschließlich Produkte übernommen, die zum Verbrauch bestimmt sind und der häuslichen Pflege des Versicherten dienen. Dazu gehören Produkte wie Flächen- und Handdesinfektion, Einmalhandschuhe, Mundschutz, Schutzschürzen und Bettschutzeinlagen.

Die Abrechnung von Inkontinenzprodukten wird über die jeweilige Krankenkasse abgewickelt. Das Beziehen von Inkontinenzprodukten über die 40€-Pauschale der Pflegehilfsmittel zum Verbrauch ist somit nicht möglich.

Lehnt die Pflegekasse den Antrag auf Kostenübernahme ab, weil beispielsweise kein genehmigter Pflegegrad vorliegt, so stellen wir Ihnen die Kosten für bereits gelieferte Pflegehilfsmittel in Rechnung.

Wir beliefern jedoch erst nach Erhalt der Genehmigung.

Sie können Ihre berrybox monatlich telefonisch oder per E-Mail kündigen. Es besteht keine Mindestlaufzeit oder Vertragsbindung. 

In der Regel genehmigt Ihre Pflegekasse zwei waschbare Bettschutzeinlagen pro Jahr. Hier kann es jedoch Abweichungen zwischen den Pflegekassen geben.

Nach Eingang der Genehmigung wird die Bestellung direkt bearbeitet und versendet. In der Regel dauert der Versand 3-4 Werktage.

Ihre Pflegekasse stellt derzeit monatlich 40 € (momentan 60€) für Ihren Bedarf an Pflegehilfsmitteln bereit. Diesen Betrag darf Ihre Bestellung nicht übersteigen.

Eine Aufteilung der Pauschale über mehrere Monate hinweg ist nicht möglich.

Um noch im aktuellen Monat Produkte beziehen zu können, muss die Genehmigung auf Kostenübernahmen 6 Werktage vor Ende des Monats eingegangen sein. Erfolgt die Genehmigung erst nach der angegebenen Frist, so werden die Produkte dem Folgemonat zugeordnet.